Die ersten Mitglieder des LPSV treffen im Festsaal des Kolpinghauses zur diesjährigen Jahreshauptversammlung des LPSV ein. Schon bald ist klar, dass es aufgrund des großen Andranges eng werden wird. Rasch werden für später noch 20 zusätzliche Menüs vorbereitet, damit kein Magen leer bleibt.

Um 11.00 Uhr eröffnet eine Abordnung der Salzburger Polizeimusik zu feierlichen Klängen die Versammlung und der Obmann, Mag. Roland WALECZKA, begrüßt die zahlreichen Gäste. Brigadier Willibald LIBERDA, der Präsident des ÖPOLSV, Hofrat Mag. Burghard VOUK als Vertreter der LPD, und hochrangige Vertreter der ÖBV sind der Einladung gefolgt.

„Der LPSV ist ein Ort der sportlichen Begegnung und des Wettkampfes. Darüber hinaus ist er aber vor allem ein Ort der Begegnung für alle Polizeiangehörigen. Egal ob Exekutive oder Verwaltung, Stadt oder Land, Jung oder Alt – der LPSV hat eine Brückenfunktion!“, so der Obmann in seiner Begrüßungsrede. „Einen ganz hohen Stellenwert und festen Platz im Verein haben auch unsere vielen Pensionisten. Sie bringen durch ihre Mitgliedschaft zum LPSV ihre Verbundenheit zur gesamten Polizei weiterhin zum Ausdruck!“
Zügig müssen die einzelnen Punkte der Tagesordnung durchgearbeitet werden. ObstLt SCHIEFER führt in gewohnt professioneller und gleichsam humorvoller Weise durch das zurückliegende Sportjahr.

Besonders im Rampenlicht sollen an diesem Tag unsere Sportlerinnen und Sportler stehen. Diese erzielten bei den Bundespolizeimeisterschaften 2019 und anderen hochkarätigen Wettkämpfen großartige Ergebnisse. Unter dem begeisterten Beifall aller Anwesenden und den stolzen Blicken der Sektionsleiter empfangen die Athletinnen und Athleten die wohlverdienten Ehren.

Der LPSV lebt von und durch seine Mitglieder! Auch in diesem Jahr bringt der Verein seine Dankbarkeit und Hochachtung durch die persönliche Ehrung von Mitgliedern für ihre jahrelange Zugehörigkeit zum Verein und besonders hervorzuhebende Leistungen zum Ausdruck.

Mit Wehmut verfolgen alle die Verabschiedung und Ehrung des Sektionsleiters Nordisch, Günter FERSTERER. Wie kein anderer hat der die Sektion Nordisch durch sein Wirken über viele Jahre entscheidend geprägt und gestaltet. „Es war eine schöne Zeit. Nun ist es Zeit, dass ich einem Jüngeren den Vortritt lasse!“ erklärt Günter FERSTERER und präsentiert seinen Nachfolger. Bernhard HÄUSL – geachtet und beliebt gleichermaßen – wird im kommenden Jahr die verantwortungsvolle Aufgabe des Leiters der Sektion Nordisch übernehmen und in die Zukunft führen.
Alle im Saal klatschen und sagen damit „Dankeschön“ zu Günter und „Herzlich willkommen“ zu Bernhard!

Die letzte Ehrung wird „unseren blitzgescheiten jungen Kollegen“ Bernhard PERTILLER und Thomas MÜHLBURGER zuteil. In monatelanger Arbeit haben die beiden viele Stunden an unserer neuen Homepage gearbeitet. Das Ergebnis hat alle Erwartungen übertroffen.

Ehrungen der LPSV Jahreshauptversammlung 2019

Nach den Ehrungen präsentiert Andreas KEMPE-KROPF der Rechnungsbericht. Katja BRUGGER, stellvertretende Rechnungsprüferin, bestätigt die Richtigkeit und Korrektheit der finanziellen Gebarung und der gesamte Vorstand wird durch die anwesenden Mitglieder entlastet.
Kurz vor Ende der Jahreshauptversammlung wird ein Antrag von entscheidender Bedeutung zur Abstimmung gebracht. Damit der Verein auch in Zukunft seine Zwecke erfüllen und den Erwartungen der Mitglieder gerecht werden kann, ist eine Erhöhung der Eigenmittel unerlässlich. Eine Anhebung des jährlichen Mitgliedsbeitrages von 11,- Euro auf 15,- Euro wird zur Abstimmung gebracht. Der Antrag findet eine überwältigende Zustimmung. Alle Anwesenden stimmen zur Freude des Vorstands für die Anhebung des Mitgliedsbeitrages.
Vorweihnachtliche Klänge der Polizeimusik läuten das Ende des offiziellen Teils der Jahreshauptversammlung ein. Mit der Eröffnung des Buffets beginnt der innoffizielle Teil der Feier.

© Obmann OR Mag. Roland WALECZKA

© Fotos by Michael KORBER